Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich

Fachdienst Soziales

Der Fachdienst Soziales umfasst die im Sozialgesetzbuch (SGB XII) genannten Leistungen der Sozialhilfe, die Hilfen nach dem Wohngeldgesetz (WoGG), den Bereich Flüchtlingsdienst, Lastenausgleich und Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

Sozialhilfe
Aufgabe der Sozialhilfe ist es, den Leistungsberechtigten ein Leben zu ermöglichen, das der Würde des Menschen entspricht und in der Zusammenarbeit mit den Leistungsberechtigten diese zu befähigen, unabhängig von der Sozialhilfe zu leben. Sozialhilfe wird nachrangig gegenüber dem Einkommen aus Arbeit sowie von Einnahmen und Vermögen des Leistungsberechtigten und gegenüber anderen Sozialleistungsträgern gewährt.

Sozialhilfe kann in Form von persönlichen Hilfen, Geld- oder Sachleistungen erfolgen.

Wohngeld
Guter Wohnraum ist teuer - für manche Bürger zu teuer. Deshalb gibt es das Wohngeld. Es ist ein staatlicher Zuschuss zu den Kosten für Wohnraum. Wohngeld können Mieter und Eigentümer erhalten, wenn ihre Miete bzw. Belastung die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit überfordert.
Wenn Mieter das Wohngeld erhalten, spricht man von Mietzuschuss, bei Eigentümern von selbstgenutztem Wohnraum von Lastenzuschuss.
Wohngeld wird auf Antrag gewährt.

Flüchtlingsdienst
Der Landkreis Marburg-Biedenkopf ist verpflichtet, entsprechend einer festgelegten Quote Spätaussiedler aufzunehmen und unterzubringen. Diese werden nach ihrer Ankunft in der Bundesrepublik im Grenzdurchgangslager Friedland auf die einzelnen Gebietskörperschaften bundesweit verteilt.

Lastenausgleich
Im Bereich des Lastenausgleichs wurden in der Vergangenheit für Deutsche, die infolge des Zweiten Weltkrieges und seiner Nachwirkungen Vermögensschäden oder besondere andere Nachteile erlitten hatten, Entschädigungsleistungen gewährt.

Heute beschränkt sich die Bearbeitung auf die Abwicklung und die Archivierung von Altfällen; Neuanträge können keine mehr gestellt werden.

Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)
Bildung und Ausbildung sind heute wichtiger denn je. Ziel ist, jedem jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, unabhängig von der sozialen und wirtschaftlichen Situation eine Ausbildung zu absolvieren, die den eigenen Fähigkeiten und Interessen entspricht. Eine gute Ausbildung als Grundlage für den Start ins Berufsleben soll nicht an den fehlenden finanziellen Mitteln des jungen Menschen und seiner Familie scheitern.
Im Fachdienst Soziales werden alle Anträge auf Schüler-BAföG aus dem gesamten Landkreis Marburg-Biedenkopf einschließlich der Stadt Marburg bearbeitet.
 

Kontakt:

Fachbereich Familie, Jugend und Soziales
Fachdienst Soziales
Fachdienstleitung: Lutz Karl Achenbach
Tel.: 06421 405-1419
Fax: 06421 405-1401
E-Mail: AchenbachL@marburg-biedenkopf.de