Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Der Breitbandausbau im Landkreis ist im Zeitplan! – Vielleicht kann schon ab August 2014 in den ersten Orten das schnelle Internet genutzt werden

(Pressemitteilung 127/2014 vom 09.04.2014)

Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen einer Veranstaltung zum Thema Breitband informierte Landrätin Kirsten Fründt gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Breitband Marburg-Biedenkopf GmbH, Klaus Bernhardt, sowie mit Vertretern der Projektleitung der Telekom interessierte Bürgermeister und Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Bauämter über den aktuellen Ausbaustand sowie über die derzeit laufenden Maßnahmen im Landkreis.

„Wichtig für den Erfolg unseres Projekts ist unter anderem eine regelmäßige Abstimmung zwischen den beteiligten Projektpartnern. Daher ist es selbstverständlich, dass wir mit den Vertretern der Städte und Gemeinden als Miteigentümer der Breitband Marburg-Biedenkopf GmbH auch außerhalb der Gesellschafterversammlung über das Projekt sprechen und natürlich bei auftauchenden Fragestellungen vor Ort auch unterstützen“, erläuterte Landrätin Fründt.

Dank des milden Winters liegen die Bauarbeiten im Landkreis erfreulicherweise im Zeitplan, so dass am vertraglich vereinbarten Realisierungstermin für das „Ausbaugebiet 1“ weiterhin festgehalten werden kann. Derzeit werden dort die Glasfaserkabel in die Rohre eingezogen und miteinander verbunden. Parallel dazu wird die aktive Technik in den Multifunktionsgehäusen und in den Betriebsstellen eingebaut sowie Verbindungen ins Hauptnetz der Telekom geschaltet.

Für August 2014 ist geplant, Biedenkopf und Breidenbach (jeweils mit allen Ortsteilen) ebenso wie Oberasphe, Quotshausen und Wolfgruben als erste Orte auf das neue Netz zu schalten. Circa acht Wochen vor Inbetriebnahme des Netzes in dem jeweiligen Ortsteil werden die Städte und Gemeinden Veranstaltungen anbieten, bei denen sich die Bürgerinnen und Bürger über technische Voraussetzungen, Konditionen und vieles mehr informieren können. Die genauen Termine werden rechtzeitig auf der Homepage der GmbH sowie durch Aushänge in den Städten und Gemeinden bekannt gemacht.

Klaus Bernhardt, Geschäftsführer der GmbH, weist ausdrücklich darauf hin, dass erst zu diesem Zeitpunkt der Abschluss eines neuen Vertrages Sinn macht. Bernhardt empfiehlt, sich bei Fragen – auch im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss – über eine Anfrage an das eigens dafür eingerichtete Bürgerpostfach breitband@marburg-biedenkopf.de Informationen einzuholen.

Interessierten Bürgerinnen und Bürger steht – unabhängig von den Servicezeiten der Kreisverwaltung - die Homepage der Breitband Marburg-Biedenkopf GmbH (www.breitband-marburg-biedenkopf.de) zur Verfügung. Hier können Anwohner Informationen zum Projektablauf (Erdarbeiten, technische Realisierung, Inbetriebnahme) erhalten. Durch eine vierzehntätige Aktualisierung der Projektdaten können sich Interessierte auf diesem Weg stets über den aktuellen Projektstatus zum Beispiel im eigenen Wohnort informieren.

Darüber hinaus liefert die Seite zahlreiche weitere Informationen zum Thema wie etwa einen Wegweiser zum Anschluss an das neue Breitbandnetz, Fragen und Antworten rund um das Projekt. Und nicht zuletzt läuft derzeit noch bis zum 30.04.2014 ein Gewinnspiel, für das man sich registrieren lassen kann. Den Gewinnern winken ein IPad mini sowie zwei neue Smartphones.

In der Kreisverwaltung informierte Landrätin Kirsten Fründt gemeinsam mit Klaus Bernhardt von der Breitband GmbH sowie mit Vertretern der Telekom interessierte Bürgermeister und Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Bauämter über den aktuellen Stand zum Thema Breitband   Foto: Landkreis


In der Kreisverwaltung informierte Landrätin Kirsten Fründt gemeinsam mit Klaus Bernhardt von der Breitband GmbH sowie mit Vertretern der Telekom interessierte Bürgermeister und Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Bauämter über den aktuellen Stand zum Thema Breitband
 
Foto: Landkreis

[ schliessen ]